Erfahrung ist nicht vermittelbar

Aber wird oft teuer bezahlt

 


 

Die Spannung zwischen Kundenwunsch und technischer Machbarkeit speist das Potential aus dem wir Energieprofis unsere Ideen schöpfen. Um hier teure Erfahrungen zu vermeiden, lohnt sich oft ein tieferer Einstieg. Dabei unterstützt Sie auch in den Quartalen 3 und 4 des Jahres 2019 das Angebot unseres Partners, das wir Ihnen anhand handverlesener Beispiele hier näher vorstellen.

 

 

 

Ein Angebot, das Sie als Profi im Auge behalten sollten, hält die Technische Akademie TAE Esslingen in Ostfildern vor. In Zusammenarbeit mit dem VDE-Bezirksverein Württemberg e.V. (VDE) entstand in Ostfildern vor den Toren Stuttgarts mit Unterstützung eines DQS–zertifizierten TAE-Qualitätsmanagementsystem ein Kursangebot, das wir Ihnen gerne als Mitglied empfehlen.

Bilden Sie sich bitte mit Hilfe der handverlesenen Auswahl aus dem Programm der TAE selber Ihre Meinung. Folgen Sie dazu einem der nachstehenden Links auf die Homepage der TAE Esslingen. Und teilen Sie uns bitte Ihren persönlichen Eindruck über die Qualität und Tauglichkeit der angebotenen Inhalte mit. Für Ihre Unterstützung bereits schon jetzt vielen Dank.

 

  • Elektrische Kabel und Leitungen
    Elektrische Kabel und Leitungen sind wesentliche Bestandteile in vielen elektronischen Systemen. In allen Elektronikbranchen werden Kabel und Leitungen unterschiedlicher Bauformen und Komplexität mit einer großen Technologievielfalt eingesetzt.
    Zur Homepage der TAE mit weiteren Details

 

  • Dokumentation und Abnahme elektrischer Anlagen
    Nach der Errichtung elektrischer Anlagen ist der IST-Zustand zu dokumentieren, die Revision der Unterlagen zu erstellen und eine Abnahme durchzuführen. Welche Unterlagen dazu erforderlich sind, wird aus den Gesetzen, Normen, VDE-Bestimmungen und VOB hergeleitet, und in Abhängigkeit vom erteilten Auftrag wird der konkrete Umfang erläutert.
    Zur Homepage der TAE mit weiteren Details

 

  • EMV-gerechter Schaltschrank- und Netzaufbau
    Die Anforderungen an ein EMV-gerechtes Stromversorgungsnetz wachsen stetig. Die Planung und Ausführung muss heute schon zukunftsorientiert sein, um die Erfordernisse von morgen zu erfüllen. Vom Aufbau eines Schaltschranks über das Starkstromversorgungsnetz bis zum Verbraucher sind für Niederspannungsanlagen in der Praxis die verschiedensten Aspekte zu berücksichtigen.
    Zur Homepage der TAE mit weiteren Details

 

  • Äußerer Blitzschutz von baulichen Anlagen
    Die Schäden durch Überspannungen nehmen weltweit zu. Das Seminar stellt ihre Auswirkungen vor und zeigt Möglichkeiten auf, wie sie durch Installation von inneren und äußeren Blitzschutzsystemen reduziert oder vermieden werden können.
    Zur Homepage der TAE mit weiteren Details

 

  • Die verantwortliche Elektrofachkraft
    Alle Unternehmen, die elektrotechnische Einrichtungen planen, errichten, betreiben oder instand halten, sind gut beraten, wenn sie eine verantwortliche Elektrofachkraft bzw. einen Anlagenbetreiber Elektrotechnik bestellen. In der betrieblichen Praxis vieler Unternehmen ist es nämlich häufig so, dass der Unternehmer bzw. die Führungskräfte selbst keine Elektrofachkräfte sind und deshalb die Fach- und Führungsverantwortung für den Elektrobereich nicht selbst übernehmen können.
    Zur Homepage der TAE mit weiteren Details

 

  • Fehlersuche an Niederspannungsanlagen
    Nach der Errichtung elektrischer Anlagen der Stromversorgung sind diese Stück um Stück in Betrieb zu nehmen und vor der Übergabe an den Kunden zu prüfen. Dabei festgestellte Fehler sind zu suchen und zu beseitigen. Leider werden in der Praxis die abschließenden Prüfungen elektrischer Anlagen oft vernachlässigt. Dies führt im alltäglichen Betrieb bei der ersten Störung zu lang anhaltenden Ausfällen oder zu Unfällen.
    Zur Homepage der TAE mit weiteren Details

 

Zum Anfang

Ihr Browser ist stark veraltet! Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf Browse Happy um sicher und unbeschwert surfen zu können. Eine Initiative von WordPress