Erfahren Sie, wie die Anschlussleistung für Elektromobilität auch in größeren Einfamilienhäusern mit Hilfe einer Ladeinfrastruktur in einem überschaubaren und finanziell akzeptablen Rahmen gehalten werden kann. 

Bereits im Mai 2021 zeigten wir im Verlauf unserer Veranstaltung zum Thema „Ladeinfrastruktur im Mehrfamilienhaus“, dass die Umsetzung einer Ladeinfrastruktur für Elektromobilität selbst in größeren Mehrfamilienhäusern möglich ist. Um die Anschlussleistung allerdings in einem überschaubaren und finanziell akzeptablen Rahmen zu halten, ersetzt die aufwendige Installation ein ausgeklügeltes Lademanagement.

Hier legen wir nun am 14. September 2021 zwischen 16.00 – und 17.00 Uhr nach. Im Impulsvortrag unseres TechnikChecks zum Feierabend zeigt unser Neumitglied Gustav Hensel GmbH & Co. KG, wie der Aufbau einer Ladeinfrastruktur auch selbst in bestehenden Gebäuden kompakt aufgebaut und installiert werden kann. Sie lernen dabei die modulare Konzeption genauso wie alle für ein funktionierendes System notwendigen Applikationen kennen. Schwerpunkte sind

  • Viele Fahrzeuge zeitgleich laden – eine Herausforderung
  • Aufbau System ENYCHARGE
  • Details und Zubehör
  • Einsatz im MFH
  • Abrechnungsmöglichkeiten
  • Visualisierung

Referent: Arnulf Müller, Gustav Hensel GmbH & Co. KG

Und wie bei unserem TechnikCheck üblich, fühlen wir anschließend im Kollegenkreis der vorgestellten Technik mit unseren Fragen gemeinsam auf den Zahn.

Lassen Sie sich diesen technischen Leckerbissen nicht entgehen. Profitieren Sie vom Impulsvortrag und der anschließenden Diskussion. Melden Sie sich sowie Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am besten noch heute zu unserem TechnikCheck zum Feierabend an.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

Ladeinfrastruktur im Mehrfamilienhaus – Lösungsansätze einfach und kompakt? >

14. Sep, 16:00 - 17:30 Uhr
Kostenlos There are no ticket available at this time. Online-Live-Seminar